Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol :: Thema anzeigen - Was tun, wenn Kinder Alkohol trinken?
Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol  Foren-Übersicht


Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Angehörige und Betroffene
bei Suchtproblemen mit Alkohol

- anonymer Meinungsaustausch -
 



User befinden sich im Chat

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil    Beiträge seit dem letzten Besuch LoginLogin 
 

Was tun, wenn Kinder Alkohol trinken?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol Foren-Übersicht -> Information um und zu Alkohol, Alkoholismus und Co-Abhängigkeit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Christa
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 29.04.2006 09:04
Beiträge: 6973

BeitragVerfasst am: So 30.05.2010 06:30    Titel: Was tun, wenn Kinder Alkohol trinken? Antworten mit Zitat

Paula D. (14) aus Steglitz starb nach einer Party. Warum, steht noch nicht genau fest. Doch ihr Tod hat eine Diskussion entfacht

Von der Party am vergangenen Freitag in Kleinmachnow hatte Paula D. über das Internet erfahren. Die 14-jährige Gymnasiastin aus Steglitz soll dort viel getrunken haben. Zu Hause setzte Paula sich an den Computer: "So betrunken war ich noch nie" tippte sie nachts bei Facebook. Am Tag darauf starb sie. Nach ersten Obduktionsergebnissen habe der Alkohol eine Rolle beim Tod der 14-Jährigen gespielt, sagte gestern ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Allerdings sei das Mädchen nicht an einer Alkoholvergiftung gestorben. Unklar ist, ob Paula D. auch Drogen genommen hat.

Ihr Tod hat bei vielen Eltern Sorgen wachgerufen: Immerhin griff die Berliner Polizei im vergangenen Jahr 2058 betrunkene Kinder und Jugendliche auf. Und die Eltern sehen oft hilflos zu. Wie sie mit Kindern reden können, wo es Hilfe gibt, erklären Experten.

Wie klären Eltern ihre Kinder über die Gefahren von Alkohol auf?

Eltern sollten schon im Alter von zehn bis zwölf Jahren mit ihren Kindern sprechen und nicht warten, bis es eventuell mit 13, 14 Jahren zum ersten Rausch kommt, rät der Berliner Diplom-Psychologe Andreas Gantner. Der Geschäftsführer des Therapieladens arbeitet viel mit gefährdeten Jugendlichen und ihren Familien. "Weil Alkohol eine Kulturdroge ist, sehen Kinder ja auch regelmäßig, wie ihre Eltern beispielsweise Wein zum Essen trinken", sagt Gantner. Deshalb empfiehlt er, den eigenen Konsum ebenfalls zu thematisieren. Und sie sollten auf die speziellen Risiken für Jugendliche hinweisen, ihren Kindern erzählen, wie viel schlimmer Alkohol bei Minderjährigen auf den Körper wirkt. "Von einem gewissen Alter an sollten Eltern aber auch die Karten auf den Tisch legen", rät er: Sie sollten nicht nur belehrend von oben herab reden, sondern könnten auch über die eigene Jugend sprechen.

Sollten Eltern den Alkoholkonsum strikt verbieten?

Ja, sagt Andreas Gantner - solange die Jugendlichen noch keine 16 Jahre alt sind. Sein klarer Leitfaden: Für 15-Jährige ist Alkohol tabu - und das nicht nur, weil es so im Gesetz steht. Der Diplom-Psychologe hält nichts davon, wenn Eltern den Konsum zu Hause erlauben und glauben, ihre Kinder auf diese Weise besser unter Kontrolle zu haben. Sein Rat: Die Jugendlichen müssen wissen, dass ihre Eltern Alkoholkonsum nicht tolerieren - und die Eltern müssen wissen, dass diese gesetzten Grenzen trotzdem überschritten werden. "Aber man kann doch auch keine Ampel abbauen, nur weil sowieso alle bei Rot fahren", sagt Gantner. Ein klarer Standpunkt sei wichtig - und außerdem natürlich eine große Offenheit in den Gesprächen.

Was können Eltern tun, wenn ihr Kind betrunken nach Hause kommt?

Auch wenn sie entsetzt und wütend sind, sollten die Eltern dafür sorgen, dass das Kind seinen Rausch ausschlafen kann. "Dabei muss man auch immer schauen, wie es dem Kind geht, ob es in Gefahr schwebt", sagt Inga Bensiek, stellvertretende Leiterin von pad e.V., der Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin. Am nächsten Morgen ist dann Raum für ein ernsthaftes Gespräch. "Hier sollten Eltern klare Regeln formulieren, sagen was nicht geht", sagt Bensiek, "wichtig ist es, das Kind nicht zu verurteilen. Lieber fragen, wie es dazu kam, dass es die Grenze überschritten hat."

Wann trinkt mein Kind zu viel?

Für Kinder unter 16 Jahren ist jeder Tropfen Alkohol gefährlich, sagt Inga Bensiek, sie sollten deshalb gar nicht trinken. Für Jugendliche gilt: nicht regelmäßig konsumieren. Und nach ein bis zwei Bieren oder Vergleichbarem muss Schluss sein. Ab fünf alkoholischen Getränken spricht man bereits vom "Rauschtrinken".

Nützen Schocktherapien?

Jugendliche mit dem Schicksal eines Alkoholikers, seinen Krankheiten und Schwierigkeiten zu konfrontieren, bringt nichts, meint Inga Bensiek. Meistens stellen die Kinder keine Beziehung her zwischen einem Älteren und sich selbst. Besser sei ein offenes Gespräch - auch über eigene Fehler im Umgang mit Alkohol.

Was tun, wenn das Kind die falschen Freunde hat?

"Die Wahl der Freunde ist auch abhängig von der Situation in der eigenen Familie", sagt Andreas Gantner. Eltern sollten sich fragen, warum ihr Kind sich diese Freunde sucht. Wichtig sei auch, über die Freunde Bescheid zu wissen, sie wenn möglich kennenzulernen. Und: "Was sind überhaupt falsche Freunde?", fragt der Psychologe. In einer Gruppe entstehe eine Dynamik, da könne auch das eigene Kind Anführer sein, ohne dass die Eltern das wüssten. Um aber dem Kind andere Freundeskreise zu erschließen, sollten sie Angebote für die Freizeit machen: Da kann ein Sportverein hilfreich sein.

Wo finden Eltern und Kinder Hilfe?

Erste Anlaufstellen sind die regionalen Jugend- und Suchtberatungsstellen . Andreas Gantner sieht bei den Hilfsangeboten in einem Bereich Verbesserungsbedarf: "Es mangelt noch an gezielten Beratungsangeboten für Eltern, die sich stärker um deren Fragen und Probleme kümmern."

Quelle: http://www.morgenpost.de/familie/article1314815/Was-tun-wenn-Kinder-Alkohol-trinken.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol Foren-Übersicht -> Information um und zu Alkohol, Alkoholismus und Co-Abhängigkeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de