Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol :: Thema anzeigen - SHG- Was tun???????
Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol  Foren-Übersicht


Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Angehörige und Betroffene
bei Suchtproblemen mit Alkohol

- anonymer Meinungsaustausch -
 



User befinden sich im Chat

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil    Beiträge seit dem letzten Besuch LoginLogin 
 

SHG- Was tun???????

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol Foren-Übersicht -> Erfahrungen mit Selbsthilfe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Coma
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 09.08.2016 01:08
Beiträge: 310
Wohnort: Schwabenland

BeitragVerfasst am: So 08.01.2017 10:32    Titel: SHG- Was tun??????? Antworten mit Zitat

Seit über sechs Jahren, besuche ich eine Selbsthilfegruppe, die circa 15 km von meinem zu Hause weg ist.
Das ist manchmal problematisch da wir nur ein Auto besitzen und sich die Termine meines Mannes auch überschneiden können.
Nun habe ich erfahren, dass es in meiner Stadt eine Selbsthilfegruppe gibt die unter dem gleichen Dachverband ist wie meine alte.

Sie findet auch nur alle zwei Wochen statt, was mir sehr entgegenkommt da ich mich inzwischen relativ gefestigt fühle.

Also besuchte ich, am Freitag meine erste Gruppenstunde.
Begonnen wurde mit einem Bibelvers und anschließend mit einer kurzen biblischen Geschichte.
Ich autete mich als Agnostiker,daraufhin wurde mir geraten auf Durchzug zu schalten.
Der Vorgänger hätte schon mit Bibelversen begonnen und sie würden es einfach fortsetzen, weil sie es gut finden.
Der religiöse Teil war beendet.

Anschließend erzählte die Gruppenleiterin lange und ausgiebig von ihrem verbrachten Weihnachtsfest,

Nun es ging unbefriedigend für mich weiter.


Von meiner vorhergehenden Gruppe war ich es gewohnt, an einer zufriedenen Abstinenz zu arbeiten. Wir spiegelten und reflektierten uns ,wir unterhielten uns, über ein uns wichtiges Thema wir erzählten woran wir gerade arbeiten ,all das fehlt mir in dieser Gruppe.

Hatte ich nur einfach Glück mit meiner vorhergehenden Gruppe?
Sind andere Selbsthilfegruppen genau so, dass es hauptsächlich um Austausch von erlebtem geht?
Ist das alles um an einer zufriedenen Abstinenz zu arbeiten, dann ist es für mich zu wenig.

Mir ist klar, dass diese Selbsthilfegruppe es nicht anders kennt.

Ich habe der Leiterin versprochen das nächste Mal von meiner alten Selbsthilfegruppe zur erzählen.

LG Coma
_________________
Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist eben mehr möglich, als man glaubt.
(Pestalozzi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ceres
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 23.06.2009 05:06
Beiträge: 8325

BeitragVerfasst am: So 08.01.2017 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, ich kann ein wenig nachvollziehen, was du meinst, Coma.
Auch in meiner Gruppe gibt es ein regelmäßiges Berichten, was so war und kam. Das klingt mitunter belanglos und ist es häufig auch. Aber ich frage dann gern, wie sich diese oder jene Situation denn mit der Abstinenz vertrug, ob man sich wohl oder beunruhigt fühlte. Sprich: Wenn die den Alkohol oder ihre jeweiligen Abhängigkeiten an den Rand ihrer Tage schieben, zerre ich ihn gern wieder mittenrein. So kommen wir dann auch zu einigen Kernen der Pudel.
Manchmal gibt es aber auch keine Kerne, nun dann ist das eben so. Nicht jeder hat Sorge und nicht jeder spürt schwankenden Boden, weil einfach nichts sorgt oder schwankt.

Gib der Gruppe eine Chance, vieles relativiert sich, manches kommt erst beim zweiten Blick zu Tage.

Eine sehr themenbezogene und zielstrebige Arbeit habe ich nur bei den AA erlebt, die aber auch eine große Hilfe durch ihr strukturiertes Zwölf-Schritte-Programm haben, das kann man gut abarbeiten.

Aber wo es mir zu flach ist, buddel ich eben.

LG

Ceres
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Desteny
Moderatorin
Moderatorin


Anmeldedatum: 16.11.2009 16:11
Beiträge: 12945
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: So 08.01.2017 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wir sind eine freie Gruppe aus Betroffenen sowie Angehörigen und
gehören keinem Verband an.
Bei uns sind alle Süchte vertreten, da für uns Sucht gleich Sucht ist.
Jede ist zwar in der aktiven Zeit verschieden aber der Ausstieg bleibt
doch gleich.

Zu Beginn der Gruppe machen wir einen kleinen Wochenrückblick,
wobei sich dabei schon oft die Möglichkeit zum nachhaken ergibt.
Wie es jemanden dabei ging oder wenn es jemanden gut geht, die Frage
nachdem warum es so ist.

Nach der ersten Stunde wird eine kleine Zigarettenpause gemacht.

Anschließend bearbeiten wir in der zweiten Stunde ein Thema.
Wenn niemand ein Thema voschlägt, haben wir eine kleine Dose mit
Zetteln, auf denen Themen stehen, wo schon im Vorfeld alle
Gruppenmitglieder ein Thema geschrieben haben, was sie interessieren
würde.
Dann wird eines der Themen gezogen und wir reden darüber.

Ist die Dose leer werden neue Zettel erstellt. Für diesen Zettel hat dann
jedes Gruppenmitglied bis zur darauf folgenden Woche Zeit sich
Gedanken zu machen um die Dose wieder zu füllen.
_________________
Liebe Grüße
Desteny

*Meine innere Zufriedenheit ist eine Heimkehr zu mir Selbst*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hummelbummel
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 05.09.2015 20:09
Beiträge: 386
Wohnort: IN MIR

BeitragVerfasst am: So 08.01.2017 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Coma,

sicher hast Du mit (ich nenne es mal) Deiner Stammgruppe eine für Dich gute oder sogar sehr gute Gruppe gefunden.

Meine Meinung ist, dass keine Gruppe der anderen gleicht, jede Gruppe seine Stärken und Schwächen hat, was aber ok. ist. Entscheident ist für mich, wie ich mich in der Gruppe fühle, mich entfalten kann und mitgestalten kann. Das werde ich aber sicher nicht bei dem ersten Treffen erkennen können. So gebe ich der Gruppe und mir immer eine 2 und 3. Gelegenheit sich zu beschnuppern.

Ich finde es OK. wenn du nicht zu den Bibeleinsteigern zugehörig fühlst, oder wie man es auch sagen bzw. nennen möchte. Du hast es gesagt, und es wurde zu kenntnis genommen, - und es scheint für beide OK zu sein.
Und ich denke das weitere wirst du erkennen, - und wenn es nichts ist, ist es auch OK, und du kannst es ja auch sagen, und sehen was passiert, du hast von Deiner Gruppe erzählt, und nun kannst Du doch genauso erzählen, woran du gerade denkst und arbeitest, was Dir wichtig ist etc... Ich erlebe es in meiner Gruppe, welche sehr alt ist, in Bezug auf der Teilnehmerzugehörigkeit und es selten Neue zustoßen, was schade ist, - aber so ist. Und ich stelle fest, dass unsere Gruppe dann wie soll ich schreiben, schnell vom Thema abschweift und zu allgemeinen Themen, Politik übergeht, - weil man meint, die Themen seien ausgelutscht und wiederholen sich.

So ist es dann für eine Gruppe auch gut, wenn ein Neuling eigene und neue Ideen in die Gruppe mitbringt, - und vllt. auch wieder wachrüttelt!

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit der neuen Gruppe.
_________________
Gruß Hummbelbummel oder ganz einfach HB!
http://www.selbsthilfe-alkoholiker.de/viewtopic.php?t=15444
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coma
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 09.08.2016 01:08
Beiträge: 310
Wohnort: Schwabenland

BeitragVerfasst am: Mo 09.01.2017 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für eure Antworten

Mir war bis letzten Freitag gar nicht klar, das SHG so unterschiedlich sein können.
Ich hatte mich aber bislang auch nicht wirklich damit beschäftigt.

Ja, meine alte Gruppe war sehr strukturiert und wir haben mit und an uns gearbeitet,
Mir ist aber auch dank euch klar geworden,das meine Erwarung auf Grund meiner bisherigen Erfahrung einfach eine andere war.
Diese Gruppe hier ,kann nichts dafür, das ich enttäuscht bin.
Sie ist einfach anders.
Doch für mich fühlt es sich leider so an, als würde ich einen Schritt rückwärts machen .
Ja, mal sehen vielleicht ändert sich das ja und wenn nicht, gehe ich zurück.


LG Coma
_________________
Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist eben mehr möglich, als man glaubt.
(Pestalozzi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Desteny
Moderatorin
Moderatorin


Anmeldedatum: 16.11.2009 16:11
Beiträge: 12945
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Mo 09.01.2017 07:02    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Coma

Zitat:
Mir war bis letzten Freitag gar nicht klar, das SHG so unterschiedlich sein können.


Bei uns auf der Entzugsstation stellen sich jede Woche täglich die
unterschiedlichsten Selbsthilfegruppen vor.
Unter anderem auch wir.

Da die Selbsthilfegruppen sich hier untereinander kennen und unsere sich
auch mit anderen austauscht können wir Betroffene oder auch
Angehörige an andere Gruppen weiterempfehlen, wenn unsere nicht so
passt.

Gerade weil die Gruppen so unterschiedlich sind, gibt es für jeden die
passende Gruppe.

Daher wird auch immer angeraten, sich mehrere Gruppen anzuschauen
um die für sich passende zu finden.
_________________
Liebe Grüße
Desteny

*Meine innere Zufriedenheit ist eine Heimkehr zu mir Selbst*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Coma
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 09.08.2016 01:08
Beiträge: 310
Wohnort: Schwabenland

BeitragVerfasst am: Mo 09.01.2017 08:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist gut.
Ich merke, das ich wieder an meiner Einstellung arbeiten muß.
Leider bin ich sehr Schnell im ver - und beurteilen.

Ich fand diese SHG einfach wenig hilfreich.

Aber es könnte ja auch so sein, das dieses kurze Einbringen und einfach von sich erzählen, den andern hilft.
Es scheint sie auch nicht zu stören, das die Gruppenleiterin am liebsten von sich selber erzählt.

Nun wenn das meine erste Gruppe gewesen wäre, bezweifle ich, das ich noch trocken wäre.

Ich habe die Arbeit an mir gebraucht, die Spiegelungen der anderen.

Aber es kann natürlich bei anderen Alkoholabhänigen anders sein.
Manchmal gehe ich einfach zu sehr von mir aus.


Danke Desteny


LG Coma
_________________
Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist eben mehr möglich, als man glaubt.
(Pestalozzi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Desteny
Moderatorin
Moderatorin


Anmeldedatum: 16.11.2009 16:11
Beiträge: 12945
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Mo 09.01.2017 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Du hattest weiter oben geschrieben :

Zitat:
Ich habe der Leiterin versprochen das nächste Mal von meiner alten Selbsthilfegruppe zur erzählen.


Gruppenleiter sind meist dankbar für Neuerungen, gerade dann, wenn die
Gruppe irgendwie festgefahren ist.
Vielleicht bist du ja genau diejenige, die diese Gruppe braucht um sich
wieder weiter zu entwickeln.
Ich finde es gut, dass du der Gruppe noch eine Chance gibst und nicht direkt
sagst, dass du nicht mehr hingehen würdest.

Unsere Gruppe hat einen ziemlichen Zulauf aber auch Durchlauf von
Betroffenen und wir profitieren von jedem einzelnen, da frischer Wind
reinkommt und wir dafür dankbar sind. Denn nur so können wir uns
weiterentwickeln und auch an unserer Gruppenarbeit arbeiten.
_________________
Liebe Grüße
Desteny

*Meine innere Zufriedenheit ist eine Heimkehr zu mir Selbst*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol Foren-Übersicht -> Erfahrungen mit Selbsthilfe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de