Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol :: Thema anzeigen - Selbsthilfegruppen
Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol  Foren-Übersicht


Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Angehörige und Betroffene
bei Suchtproblemen mit Alkohol

- anonymer Meinungsaustausch -
 



User befinden sich im Chat

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil    Beiträge seit dem letzten Besuch LoginLogin 
 

Selbsthilfegruppen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol Foren-Übersicht -> Erfahrungen mit Selbsthilfe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dumpfbacke
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 21.04.2013 19:04
Beiträge: 7874
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Fr 12.08.2016 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Desteny hat Folgendes geschrieben:
Lese mal mal meine Erklärungen zu den Punkten Peter großer Zwinkersmiley


Danke Desty, habs vorher nicht gelesen.

Sorry.

LG Peter :2006: Wall Bash
_________________
*Das beste Glas Bier ist das, was man stehen läßt*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fischer
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 16.07.2016 14:07
Beiträge: 429
Wohnort: St. Peter

BeitragVerfasst am: Fr 12.08.2016 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Desteny,

ich finde die Regeln Deiner/ Eurer SHG logisch und nachvollziehbar.

Ich bin ja gerade dabei, mich nach einer passenden Gruppe für mich selbst umzusehen, um herauszufinden, warum die meisten in diesem Forum eine so hohe Meinung von SHG's haben.

Ich wünsche mir eine Gruppe, deren Regeln den von Dir genannten entsprechen, aber ist das alles immer so leicht zu verwirklichen?
(Das ist nur eine Frage, keine Kritik! Kritik kann ich mir erst erlauben, wenn ich selbst Erfahrungen mit SHG's gemacht habe.)

Zitat:
1. Ehrlichkeit
2. Verschwiegenheit - alles gesagte bleibt in der Gruppe
3. Ausreden lassen - mit Handzeichen melden und nicht dazwischen reden
4. Probleme haben immer Vorrang
5. Respektvoller Umgang untereinander
6. Nicht hinter dem Rücken reden - sondern direkte Ansprache
7. In der " ICH " Form reden
8. Handy aus
9. keine Gruppenbildung in der Gruppe


zu 1.) Was passiert, wenn Ihr herausfindet, dass jemand gelogen oder etwas verschwiegen hat?
zu 6.) Was tut ihr, wenn sich Einige nicht daran halten und die Anderen es merken?
zu 7.) Das klingt einfach, ist es aber nicht. Haben die Leute Zeit, das zu erlernen und den Sinn zu verstehen?
zu 9.) Du schreibst, diese Regel schließt gemeinsame Interessen und Freundschaften nicht mit ein, so wie ich es verstehe. Klar, sowas kann man ja auch nicht verhindern. Aber entstehen durch Freundschaften und gemeinsame Interessen nicht automatisch Grüppchen in der Gruppe?

Würde mich wirklich interessieren, obwohl mir klar ist, dass ich das, was Ihr tut nicht automatisch auf jede andere Gruppe übertragen kann.

Liebe Grüße,
Fischer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Desteny
Moderatorin
Moderatorin


Anmeldedatum: 16.11.2009 16:11
Beiträge: 12999
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Fr 12.08.2016 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Fischer

Lese bitte auf der vorherigen Seite meine Erläuterungen der Regeln und wie
diese entstanden sind.

Wenn sich jemand nicht an die Regeln hält, reden wir darüber warum das so
ist und was es erschwert hat, sich an diese zu halten.
_________________
Liebe Grüße
Desteny

*Meine innere Zufriedenheit ist eine Heimkehr zu mir Selbst*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hummelbummel
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 05.09.2015 20:09
Beiträge: 389
Wohnort: IN MIR

BeitragVerfasst am: Fr 12.08.2016 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

.... meine SHG ist auch eine Freie SHG, die über 20 Jahre besteht, wo der überwiegende Teil noch Gründungsmitglieder sind!

Ja und ich kann Desteny voll zustimmen, - es sind tatsächlich die genannten Regeln auch bei uns, - und je disziplinierter diese eingehalten werden, - um so mehr zeichnet es meiner Meinung die SHG aus, - und entspricht in meinen Augen einer hohen Quallität, - denn es ist wirklich nicht immer Einfach sich an einzelne pkt zu halten, - doch eine gute Gruppenleitung oder auch andere Person, sollten dann schon den Einhalt der Regel fordern, - und Kund geben, das der Betreffende ausreden kann, nicht unterbrochen wird, und sich zu melden ist ... um Fischers Fragen nebenbei aus meiner Sicht beantworten zu können ..... In einer SHG sitzen Praktiker, die die Situationen erlebt haben, welche Ärzte sich erlesen und angeeignet haben ... deshalb ist meiner Meinung einer SHG auch ein deutlich höherer Stellenwert zu geben, denn dort wird die Alkoholkrankheit gelebt .... erlebt .... Erfahrungen ausgetauscht, berichtet, erlebt .... gelebt ...., - so wird es immer die Diskussion z.B. über Trinkmenge geben, die vom Betroffenen genannt wird, und als Lüge angesehen .... etc... aber das ist Live, - und vllt. im Moment auch egal, ob es z.B. 10 oder 20 Bier sind, - wichtig ist doch, dass der Betreffende für sich erkannt hat, Suchtkrank, Alkoholiker etc. zu sein oder eben nicht .... wichtig ist bzw. wäre für mich, das ich mich mit der Thematik etc. auseinander setze, und darum bin ich auch mit in der SHG, und achte auch die Spielregeln. Auf dem Fussballplatz gibt es auch Spielregeln, und wenn ich die breche, bekomme ich eine Verwarnung, dann die gelbe Karte, und weiß bei der Roten Karte .... spiele ich nicht mehr mit ... was gibt es da nicht zu verstehen, - und genauso kann auch nur eine SHG funktionieren, -
und wenn sich bei z.B. 20 Leuten 3 Gruppen bilden, und jede ein Thema über bzw. in der Runde ausspricht, und das gleichzeitig, ja bitte, wie soll das gehen, mit wem soll ich reden können, und vllt. klingelt noch ein Handy, und ein anderer freut sich gerade ein Pokemon gefangen zu haben, - ja wo sind wir denn, und was wollen die in einer SHG für ....

So damit beende ich mein Wort zum Sonnabend!

:2006:
_________________
Gruß Hummbelbummel oder ganz einfach HB!
http://www.selbsthilfe-alkoholiker.de/viewtopic.php?t=15444
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fischer
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 16.07.2016 14:07
Beiträge: 429
Wohnort: St. Peter

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Desteny, hi HB,

schon klar. Ich habe die Erläuterungen gelesen, bevor ich meine Nachricht geschrieben habe und sie sind genauso einleuchtend, wie die Regeln selbst.

Ich wollte aber wissen, welche Konsequenzen ein Fehlverhalten hat oder ob es auf die "schwere des Vergehens" ankommt, welche Konsequenzen gezogen werden.
Die Chatregeln dieses Forums besagen ja z.B., "Wer sich daneben benimmt oder offensichtlich betrunken ist, fliegt raus". Uns soweit ich weiß, fliegt man ja auch z.B. aus einer stationären Therapie raus, wenn man sich nicht an die Regeln hält.
Ich war nur neugierig, wie Ihr sowas handhabt. Gut, Du sagst, ihr redet drüber und räumt die Sache aus der Welt. Damit ist meine Frage weitgehend beantwortet.

Das Einzige was mir noch im Kopf herumschwirrt, ist Regel Nr. 7. Mir ist der Sinn vollkommen klar, ich weiß aber auch, wie schwer sie einzuhalten ist, gerade, wenn heiße Diskussionen entstehen. Nicht umsonst gibt es jede Menge Kurse, in denen man erlernen kann, so zu kommunizieren, das sich niemand angegriffen fühlt. Ich war mal bei so einer Schulung (habe lange am Empfang einer Anwaltskanzlei gesessen - da brauchst du sowas...) und trotzdem "entgleist" die Sache ganz schnell, wenn's persönlich wird.

Was passiert, wenn einer es einfach nicht kapiert und immer wieder mit: Du musst, Du hast, Du liegst falsch (oder Schlimmerem) auf die Anderen losgeht? Ich könnte mir vorstellen, dass das eine ziemliche Herausforderung für den Gruppenleiter/ die Gruppenleiterin ist, oder?

Liebe Grüße,

Fischer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ceres
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 23.06.2009 05:06
Beiträge: 8459

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Fischer, was nutzt dir all dieses Gebohre, wenn du nicht weißt, wie es in deiner künftigen Gruppe zugeht?
Alle anderen Gruppen und deren Verhalten sind nicht deine.
Laß doch deine eigene Gruppe auf dich zukommen bzw. such erst mal eine, geh hin und arrangier dich dann mit deren Regeln.
Theorie ist solche und nutzt im Vorfeld wenig.

LG

Ceres
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Desteny
Moderatorin
Moderatorin


Anmeldedatum: 16.11.2009 16:11
Beiträge: 12999
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Was passiert, wenn einer es einfach nicht kapiert und immer wieder mit: Du musst, Du hast, Du liegst falsch (oder Schlimmerem) auf die Anderen losgeht? Ich könnte mir vorstellen, dass das eine ziemliche Herausforderung für den Gruppenleiter/ die Gruppenleiterin ist, oder?


Hab ich in sechs Jahren Gruppenerfahrung noch nicht einmal erlebt.
_________________
Liebe Grüße
Desteny

*Meine innere Zufriedenheit ist eine Heimkehr zu mir Selbst*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fischer
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 16.07.2016 14:07
Beiträge: 429
Wohnort: St. Peter

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Ceres,

ich frage nicht, weil ich mich vor dem Besuch einer "imaginären SHG "irgendwie absichern will oder so, sondern weil ich das Thema Kommunikation total spannend finde und denke, dass es gut zum Thema Abhängigkeitserkrankung passt. Haben nicht sehr viele Suchtkranke Probleme sich zu artikulieren? Und Ihr habt Erfahrung damit - deswegen frage ich Euch.

Hi Desteny,

na gut, wenn das so ist, habe ich das wohl überschätzt. Mir begegnen sehr oft Leute, die das nicht hinbekommen bzw. es nicht einmal versuchen und wie gesagt - ich finde das Thema einfach interessant.

Liebe Grüße,
Fischer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hummelbummel
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 05.09.2015 20:09
Beiträge: 389
Wohnort: IN MIR

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

... bei uns kommt es auch schon mal vor, dass 2 Streitsüchtige eine Runde um den Block gehen, und wie ausgewechselt zurück in die Gruppe kommen, ....

.... Oder ich bin mal freiwillig 15 Minunten vor Ende nach draussen gegangen, um runter zu kommen ....

Irgendwie geht es!
_________________
Gruß Hummbelbummel oder ganz einfach HB!
http://www.selbsthilfe-alkoholiker.de/viewtopic.php?t=15444
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fischer
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 16.07.2016 14:07
Beiträge: 429
Wohnort: St. Peter

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

...stimmt - so einfach kann es sein. Siehste - auf so eine simple Lösung bin ich gar nicht gekommen.

Gruß,
Fischer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hummelbummel
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 05.09.2015 20:09
Beiträge: 389
Wohnort: IN MIR

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Fischer hat Folgendes geschrieben:
...stimmt - so einfach kann es sein. Siehste - auf so eine simple Lösung bin ich gar nicht gekommen.

Gruß,
Fischer


.... es ergibt sich in der Situation, - es ist nicht vorbestimmbar, planbar ....

und wenn mann/frau .... er sie es noch bei der Planung sich gedanken machen, hinterfragen etc.... eine Nutzenanalyse macht, - kann nur dabei rauskommen, in dem Moment wo mann/frau .... sich die Gedanken macht, und die Wahrscheinlichkeit, das es passiert ..... hätte mann/frau ..... diese sinnloses Gedankenspiel etc.... lieber dadurch ersetzt, - das in einer SHG live zu erleben, und feststellen wird, ..... es erledigt sich von selbst ..., wenn die Wahrscheinlichkeit eintreffen sollte, - doch zumindest bis zur Eventuallität, sinnvolle Gespräche geführ hat ::lachen:: ::lachen:: ::lachen::

Mann und Frau möge mir diese Ausführung verzeihen, - denn ein Zusammenhang mit besehenden SHG´s wäre rein zufällig!

_________________
Gruß Hummbelbummel oder ganz einfach HB!
http://www.selbsthilfe-alkoholiker.de/viewtopic.php?t=15444
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fischer
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 16.07.2016 14:07
Beiträge: 429
Wohnort: St. Peter

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hi HB,

JA - ich verstehe (hoffentlich...) :denken: ::lachen::

Ich mach's ja!

Aber wie ein wenig weiter oben schon geschrieben - unabhängig von einer SHG, in die ich demnächst mal reinschnuppere, finde ich einfach das Thema Kommunikation spannend. Und die findet ja nicht nur in SHG's statt, oder?

Na gut - ich höre ja schon auf, bevor ich noch ganz vom Thema abkomme und jemand mich daraufhin schüttelt...

Oder gibt's hier noch irgendwo jemanden, den das so sehr interessiert, wie mich? Wäre das ein neues Thema wert? Man kann es ja durchaus auch auf Suchtkranke und deren Angehörige beziehen, finde ich.

Gruß,
Fischer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hummelbummel
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 05.09.2015 20:09
Beiträge: 389
Wohnort: IN MIR

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

.... dazu fällt mir ein, - mir wurde gesagt:

Bei den AA´s dürfen keine Angehörigen mit?
_________________
Gruß Hummbelbummel oder ganz einfach HB!
http://www.selbsthilfe-alkoholiker.de/viewtopic.php?t=15444
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Desteny
Moderatorin
Moderatorin


Anmeldedatum: 16.11.2009 16:11
Beiträge: 12999
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Oder gibt's hier noch irgendwo jemanden, den das so sehr interessiert, wie mich? Wäre das ein neues Thema wert? Man kann es ja durchaus auch auf Suchtkranke und deren Angehörige beziehen, finde ich.


Du kannst jederzeit ein Thema eröffnen, dass dich interessiert.
Sinnvoll ist es allerdings wenn es mit deinem direkten Weg im
Zusammenhang steht, da du dich ja selbst noch ganz am Anfang befindest.

Man lenkt dann ganz gern von sich selbst ab.
_________________
Liebe Grüße
Desteny

*Meine innere Zufriedenheit ist eine Heimkehr zu mir Selbst*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fischer
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 16.07.2016 14:07
Beiträge: 429
Wohnort: St. Peter

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Desteny,

alles klar. Ich denk drüber nach, bevor ich anfange, große Reden zu schwingen.

Liebe Grüße,
Fischer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Desteny
Moderatorin
Moderatorin


Anmeldedatum: 16.11.2009 16:11
Beiträge: 12999
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
alles klar. Ich denk drüber nach, bevor ich anfange, große Reden zu schwingen.


Die meisten beginnen im kleinen und wachsen dann an ihren Tun .
_________________
Liebe Grüße
Desteny

*Meine innere Zufriedenheit ist eine Heimkehr zu mir Selbst*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Meeresrauschen
Aufsteiger
Aufsteiger


Anmeldedatum: 01.08.2016 23:08
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Desteny und alle hier

würde morgen abend gerne zu dieser besagten SHG gehen...falls ich mich traue.
Möchte das schon sehr gerne durchziehen und freue mich auch irgendwie darauf.

Kannst du mir vielleicht einen kleinen Tipp geben wie man sich beim ersten Treffen verhält?
Muss ich mich kompett vorstellen oder kann ich auch erst mal zuhören?

Und was mache ich wenn ich jemanden kenne? Mit dem vielleicht mal nicht gut Kirschen essen war oder Ähnliches?
Oder den Nachbarn? :nana:

Ich mache mir sicher unnötig Gedanken.

Drück mir bitte die Daumen dass ich es morgen schaffe hinzugehen Thanks hello2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Desteny
Moderatorin
Moderatorin


Anmeldedatum: 16.11.2009 16:11
Beiträge: 12999
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Sa 13.08.2016 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Meeresrauschen

Ich kenne es nur so, dass man sich einfach dazusetzen kann und gar nichts
sagen braucht.

Du kannst ruhig sagen, am besten dem Gruppenleiter, dass du zuerst
einmal nur zuhören magst.

Vielleicht ergibt sich vor der Gruppe ein kurzes Gespräch unter vier Augen.

Nur Mut und sei einfach du selbst und wie du dich dabei am sichersten und
am wohlsten fühlst.
_________________
Liebe Grüße
Desteny

*Meine innere Zufriedenheit ist eine Heimkehr zu mir Selbst*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hummelbummel
Topuser
Topuser


Anmeldedatum: 05.09.2015 20:09
Beiträge: 389
Wohnort: IN MIR

BeitragVerfasst am: So 14.08.2016 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Meeresrauschen,

sei einfach wie du bist, dich fühlst ....,

ich glaube es wäre nicht in meinem Sinne wenn ich Dir Tips geben würde.

Ich stand genauso vor der Herausforderung, etwas NEUES zu tun, - zu gehen, zu gehen in eine SHG .... und ja ich war aufgeregt, und immer die Frage und Vorstellung in meinem Kopf, was dort passiert ... die Anspannung wächst, - und so bei mir löste diese schlagartig bei mir ..... - lass es auf dich zu kommen, und du wirst sehen, - entweder passt es, oder es passt nicht, - wenn es nicht passt, - gebe Dir eine weitere Chance, .....

Toi Toi Toi ...

( in meiner SHG wird für Neulinge vorab ein 4Augengespräch mit der SHGLeiter(in) gemacht, - das ist sehr positiv, und hat mir die Angst genommen, weil dort schon viele Fragen beantwortet wurden, - so empfiehlt es sich wirklich bisschen eher dazusein! )
_________________
Gruß Hummbelbummel oder ganz einfach HB!
http://www.selbsthilfe-alkoholiker.de/viewtopic.php?t=15444
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Meeresrauschen
Aufsteiger
Aufsteiger


Anmeldedatum: 01.08.2016 23:08
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: Mo 15.08.2016 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hi ihr beiden,

ich habs heute nicht geschafft.
Nicht weil ich keine Lust hatte sondern weil ich mit meiner Tochter einen wunderschönen Tag verbracht habe.

Ich geniesse jeden Moment mit ihr....sie ist mein Leben!

Sie hat sich etwas verändert;
ist nicht mehr mein kleines Mädchen dass ich beschützen muss sondern hat sich zum Glück in eine selbstständige Frau verwandelt!
Auch was das Aussehen betrifft...aber das ist ein anderes Thema!

Ich bin mir auch im Klaren dass meine Tochter mich beschützen möchte und sich Vorwürfe macht. Kinder denken meistens es liegt an ihnen dass die Eltern trinken.
Sie fühlen sich als Versager.
Warum auch immer, ich habe meiner Tochter nie das Gefühl gegeben dass sie daran schuld sein könnte!
Nicht mal ansatzweise!

Würde gerne mal über dieses Thema Kind und Alkohol mit euch "reden".
Nur soviel...sie trinkt keinen Alkohol und hat auch noch nie eine Zigarette geraucht!
Darauf bin ich sehr stolz!
Und ich bete zu Gott, dass es so bleibt.

Sie macht in zwei Jahren ihr Abi...hoffe ich mal danke
Wie ihr aus meinen Beiträgen lesen könnt, bedeutet mir meine Tochter alles!

zurück zum Thema...ich war zu müde heute.
Und ich hatte Angst...ich verschiebe es auf nächsten Sonntag...oder Mittwoch.
Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol Foren-Übersicht -> Erfahrungen mit Selbsthilfe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de